Ein Coach hilft oft weiter …

UH 10-2014Wirkungsvolle Führungskonmunikation greift auf ein breites Repertoire an Kommunikationsstilen zurück. Über diese kommunikative Stilbandbreite verfügen Menschen aber erst ab einer bestimmten Reife (zur Ich-Entwicklung vgl. Thomas Binder).

Entwicklung – nicht gleichzusetzen mit Lernen – lässt sich über ein darauf aufgesetztes Coaching initiieren …

Drei Fragen von Reinhard Sprenger

Der Kollege Reinhard Sprenger merkte jüngst zum Thema an: „Wenn Sie sich vor Ihre Mitarbeiter stellen und denen etwas erzählen, (…), werden Ihre Mitarbeiter immer implizit drei Fragen stellen. Erstens: Ist der glaubwürdig? Zweitens: Meint der mich? Und drittens: Plant der eine gemeinsame Zukunft oder nur seine? Und wenn sie alle drei Frage mit ja beantworten, dann werden die Leute hinter Ihnen bleiben. Wenn nur eine mit nein ausfällt, haben Sie die Leute verloren.“ (Reinhard K. Sprenger)

Show me, Touch me, Lead me

Bilder wirken lassen, über Menschen im Veränderungsprozess erzählen, ermutigen – das sind die Schlüsselfaktoren, die für Führungskommunikation und ihre Orientierungsaufgabe maßgeblich sind. Sie gelten für eine erfolgreiche Veränderungsarbeit gegenüber/mit zweifelnden Mitarbeitern. Bei Skeptikern und Kontrahenten gelten andere Wirkformen.
Jede Nachrichtenredaktion weiß: Gibt es kein Bild zur News, ist die News nur die Hälfte wert. Bei vielen Führungskräften ist die hohe Bedeutung von Bildern (auch Bewegtbildern) freilich noch nicht angekommen. Der schnelle Take aus der Schulter, der engagierte Kollegen im Change-Projekt zeigt … Die kurze Video-Message der Geschäftsführung, in der diese das neue Geschäftsmodell erklärt … Die kleine Bilderserie, in der der Führungskreis bei der Arbeit an der neuen Organisation gezeigt wird …

EULESOrientierung geben

heisst für Führungskräfte, die Geschichte dahinter zu erzählen. Warum hat sich die Geschäftsführung für das Veränderungsvorhaben entschieden?! Warum folge ich – persönlich – dieser Idee?! Dafür brauchen Sie kein Seminar „Storytelling“. Es reicht, einfach Geschichten zu erzählen, in denen richtige Menschen in diesem Veränderungsprozess vorkommen.
Auch wenn der Begriff im Management ungebräuchlich ist: Die Kunst der Ermutigung ist die vielleicht wichtigste Führungsfähigkeit, wenn es um Veränderung geht. Ermutigung zielt auf künftge Erfolge. Sie setzt dort an, wo Verzagtheit eingesetzt hat. Wer es schafft, einem Mitarbeiter oder einem Team Mut zu machen, hilft ihm, über seine Grenzen hinauszuwachsen; wer es schafft, ein ganzes Unternehmen zu ermutigen, eröffnet ihm neue Perspektiven. Große und großartige Führungspersönlichkeiten haben das immer wieder bewiesen.

Kurzberatung und Durchführung: Bitte kontaktieren Sie bei Interesse für eine Kurzberatung zum Coaching die Kollegen von SCM oder MMCT. Diese arrangieren Ihnen ein ersten Termin mit mir. Oder wählen Sie einfach den direkten Kontakt zu mir.

MMCT

 

SCM_Logo_300

 

 

Führungskommunikation ist Ihr Thema? Ich freue mich darauf:

Visit Us On FacebookVisit Us On Google Plus